Startseite Presse
Anmeldung in Schulen noch heute möglich Drucken E-Mail

Heute haben die Eltern der Region das letzte Mal die Gelegenheit, ihre Kinder in den Mittelschulen der Region anzumelden. Dann müssen die Bildungseinrichtungen ihre Schülerzahlen an die Bildungsagentur melden. Um zwei neue Klassen einrichten zu können, müssen für staatliche Mittelschulen mindestens 40 Anmeldungen vorliegen. Diese Zahl ist entscheidend für die Goetheschule Mügeln. Im Sekretariat der Schulleitung werden heute noch Anmeldungen entgegengenommen. Möglich ist dies in der Zeit von 7 bis 11 Uhr. Nötig für die ordentliche Anmeldung sind der Aufnahmeantrag, die Bildungsempfehlung, eine Kopie des zuletzt ausgestellten Zeugnisses sowie die Geburtsurkunde des Kindes. Weitere Informationen unter der Rufnummer 034362/324 80.

Die Freie Evangelische Werkschule in Naundorf nimmt Schüler der Klassenstufen 5 bis 9 auf. Benötigt werden die gleichen Dokumente wie an staatlichen Schulen. Möglich ist die Anmeldung von 8 bis 16 Uhr, weitere Termine sind unter 03435/62 10 38 zu vereinbaren.

Quelle: Oschatzer Allgemeine Zeitung 08.03.2013

 
Schulanmeldung in der Werkschule Drucken E-Mail

Eltern, die ihre Kinder in der Werkschule in Naundorf anmelden möchten, haben dazu in dieser Woche die Möglichkeit. Aufgenommen werden Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 9. Die Anmeldung kann bis Freitag täglich zwischen 8 und 16 Uhr erfolgen. Unter der Rufnummer 03435/62 10 38 kann ein individueller Termin vereinbart werden. Vorzulegen sind eine Kopie der Geburtsurkunde des Kindes sowie des letzten Zeugnisses und bei Viertklässlern die Bildungsempfehlung.

Quelle: Oschatzer Allgemeine Zeitung 06.03.2013

 
Anmeldewoche in der Werkschule Naundorf Drucken E-Mail

Individuelle Termine für Eltern von Viertklässlern und Quereinsteiger möglich

Anmeldungen für Schüler aller Jahrgangsstufen von Klasse 5 bis Klasse 9 sind in der kommenden Woche in der Freien Evangelischen Werkschule möglich. Darüber informiert die Sprecherin des Werkschulvereins Gabriele Schneider jetzt interessierte Eltern und deren Söhne und Töchter.

Unmittelbar nach der Ausgabe der Bildungsempfehlungen haben Eltern die Möglichkeit, ihr Kind anzumelden. Dafür ist das Büro der Werkschule vom 4. bis zum 8. März täglich geöffnet. Die Anmeldung kann in der Zeit von 8 bis 16 Uhr erfolgen - oder nach individueller Absprache. Termine können unter der Telefonnummer 03435/621038 vereinbart werden, so Schneider.

Zur Anmeldung an der Werkschule in Naundorf sind die folgenden Dokumente unbedingt mitzubringen: Eine Kopie der Geburtsurkunde des anzumeldenden Kindes, das Original der Bildungsempfehlung (nur bei künftigen Fünftklässlern) sowie eine Kopie des jeweils letzten Zeugnisses.
www.evangelische-werkschule-naundorf.de

Quelle: Oschatzer Allgemeine Zeitung 28.02.2013

 
Volkstanzwerkstatt mit Uta Riese Drucken E-Mail

Tanzfreudige und solche die es werden wollen, sind am Montag in der freien Evangelischen Werkschule in Naundorf willkommen. Dann lädt die Vorsitzende des Werkschulvereins Uta Riese zum Volkstanz ein. Auf dem Programm stehen verschiedene Tänze. Eingeladen sind sowohl "alte Hasen" als auch Neulinge. Beginn des Tanzabends ist um 20 Uhr, teilt Uta Riese mit. Die Teilnahme am Volkstanzkurs kostet keine fixe Gebühr. Riese bittet um eine Spende zur Unterstützung der Werkschul-Arbeit.

Quelle: Oschatzer Allgemeine Zeitung 22.02.2013

 
Schnuppertage für Viertklässler Drucken E-Mail

Die Evangelische Werkschule lädt am 21. und 22. Februar künftige Fünftklässler und deren Eltern zum Kennenlernen der alternativen Schulform in die Räumlichkeiten ein.

Beim darauffolgenden Werkschultag am 23. Februar besteht die Möglichkeit, Eindrücke zu vertiefen.

Weitere Informationen im Internet: www.evangelische-werkschule-naundorf.de.

Quelle: Oschatzer Allgemeine Zeitung 16.02.2013

 
Wir haben hier keine bleibende Stadt Drucken E-Mail

Zu DDR-Zeiten hatte es mancher satt, dass überall LOSUNGEN hingen. Aber auch in der Kirche gibt es Losungen. Texte, die wirklich „ausgelost“ werden dafür, dass man in einem bestimmten Abschnitt eben diese Texte ganz bewusst mal bedenkt.

Und 2013 ist eben die Überschrift unsere Jahreslosung. Sie stammt aus einem Brief des Paulus an die Hebräer, also eine der ersten christlichen Gemeinden.

Es war eine schwierige Zeit. Unsicherheiten im Umgang mit den Menschen außerhalb der Gemeinde, Ärger mit manchen Zeitgenossen und daneben der feste Wille, die Zukunft mitzugestalten. Man könnte da den Text missverstehen, als käme es auf das Hier und Jetzt nicht an.

Weiterlesen...
 
Einladung zum Werkschultag Drucken E-Mail

Zum nächsten Werkschultag wird am Sonnabend, dem 23. Februar, von 9.30 bis 11.30 Uhr in die Werkschule Naundorf eingeladen. Bereits am 21. und 22. Februar können sich künftige Fünftklässler sowie Schulwechsler der Klassenstufen 6 bis 9 an Schnuppertagen in der Schule umsehen. "Beim Werkschultag geht es speziell um die Auswertung der Schnuppertage mit den Familien", informiert Schulkoordinatorin Gabriele Schneider. Hier können die Schüler mit ihren Eltern die Erlebnisse reflektieren und erhalten Antwort auf ihre Fragen, zum Beispiel über Fahrtweg oder Lernerfahrungen.

Quelle: Oschatzer Allgemeine Zeitung 02.02.2013

 
Schnuppertage an der Werkschule Drucken E-Mail

Die Werkschule Naundorf führt am 21. und 22. Februar, während der regulären Unterrichtszeit von 7.50 bis 15 Uhr Schnuppertage für die kommende 5. Klasse sowie Schulwechsler der Klassenstufen 6 bis 9 durch.

"Es ist sowohl möglich, dass Schülerinnen und Schüler an nur einem Tag teilnehmen, aber uns sind auch zwei Tage recht, da es an beiden Tagen unterschiedliche Programme gibt", teilt Schulkoordinatorin Gabriele Schneider von der Evangelischen Werkschule Naundorf mit. Sie fügt hinzu: "Die Fünftklässler werden als einzelne Gruppe geführt. Quereinsteiger der Klassen 6 bis 9 werden in ihrer jeweiligen Jahrgangsstufe von ihren Alterskollegen betreut."

Die Teilnehmer des Schnuppertages erfahren alles über die Schulstruktur. Die Pädagogen stehen ihnen Rede und Antwort. Wünschenswert wäre eine Voranmeldung bei Gabriele Schneider unter 034363/51341 oder 0175/3379596.

Quelle: Oschatzer Allgemeine Zeitung 29.01.2013

 
Mit neuem Schwung ins neue Jahr Drucken E-Mail

Am 20. 12. 2012 fanden wieder zwei Theateraufführungen der Werkschüler guten Anklang bei Groß und Klein. Die Mühe hatte sich gelohnt. Das war den 12 Schauspielern, aber auch der ebenso großen Gruppe der Bühnenbildner und Techniker zu verdanken. Die anschließende Auswertung blieb nicht lange bei dem Geleisteten, sondern es leuchteten gleich neue Ideen für das kommende Jahr auf. Da war schon zu spüren: Die Werkschule geht mit neuem Schwung gleich wieder ins Jahr 2013.

Und so können wir alle Naundorfer und ihre Familien und Freunde auch gleich schon wieder zum Tag der offenen Tür einladen. Am 19. Januar werden Schüler, Lehrer und Eltern Ihnen gern Rede und Antwort stehen, Ihnen gern manches vorweisen und mit Ihnen ins Gespräch kommen. Ich kann Ihnen versprechen: Es lohnt sich, sich ganz persönlich zu informieren!

Weiterlesen...
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 9 von 25