Startseite Presse
Werkschüler übergeben reparierte Drahtesel Drucken E-Mail

Seit März läuft an der Evangelischen Werkschule in Naundorf das Ganztagsangebots-Projekt "Fahrräder für Afrika", welches von Thomas Konopka angeleitet wird. Durch diese besondere Nachmittagsbeschäftigung ist es acht Jungen der 6. Klasse möglich, jeweils dienstags in der Zeit von 14 bis 15 Uhr gebrauchte Zweiräder wieder fahrtüchtig zu machen.

Weiterlesen...
 
Werkschulverein lädt zum Sommerfest ein Drucken E-Mail

Schüler, Lehrer, Eltern und Mitglieder des Trägervereins der Evangelischen Werkschule Naundorf laden zu einem Sommerfest ein. Dieses findet am Freitag, dem 4. Juli, ab 18 Uhr auf dem Schulgelände statt, teilt Gabriele Schneider vom Vereinsvorstand mit. „Bei hoffentlich schönem Wetter wird es einen sportlichen Wettkampf zwischen Erwachsenen und Schülern geben. Außerdem wird präsentiert, was im vergangenen Schuljahr entstanden ist“. Gegen 20 Uhr beginnt ein Konzert mit der Band „perfekt live“. Für das leibliche Wohl ist gesorgt. Der Trägerverein der Freien Oberschule Naundorf freut sich auf viele Gäste am Abend des 4. Juli.

Text: oaz
Quelle: Oschatzer Allgemeine Zeitung 19.06.2014

 
Volkstanz zu Gunsten der Werkschule in Naundorf Drucken E-Mail

Der letzte Montag im Monat ist rhythmisch in Naundorf. Dann lädt Uta Riese zur Volkstanzwerkstatt in den Räume der Freien Evangelischen Werkschule in Naundorf ein. Die Vorsitzende des Werkschul-Trägervereines bietet den Kurs an, um Spenden für die Arbeit der staatlich anerkannten Oberschule in freier Trägerschaft zu sammeln. Beginn des besonderen Angebotes ist um 20 Uhr, Dauer etwa 90 Minuten. Der nächste Termin am 30. Juni ist zugleich der letzte in diesem Schuljahr und soll als Sommer-Abschluss-Tanzabend gestaltet werden, teilt Riese mit. Sie empfiehlt bequeme Kleidung und Schuhe und bittet jeden Teilnehmer um einen Obolus von zwei bis drei Euro, gern auch mehr.

Text: Christian Kunze
Quelle: Oschatzer Allgemeine Zeitung 04.06.2014

 
Veraltete Technik ersetzt Drucken E-Mail

Moderne Computer im "Osternest" für die Werkschüler

Elisabeth Däbritz, Markus Ziron von der Volksbank und die Werkschüler Annina Fricke und Marwin Träger (v.l.) bei der Übergabe der Computer in Riesa.  Foto privatNach den Osterferien beginnt für die Schülerinnen und Schüler der Evangelischen Werkschule Naundorf ein neues Zeitalter: Dann arbeiten sie erstmals mit modernen Computern und haben somit bessere Lernbedingungen als bisher. Die Volksbank Riesa überreichte jüngst 15 Rechner aus ihrem eigenen Bestand, die das Geldinstitut selbst nicht mehr nutzt, an die freie Schule in Naundorf. Diese Computer lösen nun die 15 Jahre alten PC im Fachkabinett der Schule ab.

"Wir freuen uns riesig, dass dieser Schritt endlich gelungen ist, nun können die Kinder schneller und effektiver arbeiten", sagt Elisabeth Däbritz vom Werkschulverein. Derzeit werden die Rechner von einem Fachmann an den Schulserver angeschlossen und mit einem einheitlichen Betriebssystem ausgestattet. Nach und nach sollen auch die Monitore, Tastaturen und Mäuse im Fachkabinett ersetzt werden, blickt Elisabeth Däbritz in die Zukunft.

Text: Christian Kunze
Quelle: Oschatzer Allgemeine Zeitung 16.04.2014

 
Zwei Stimmen und zwei Hände für die Werkschule Naundorf Drucken E-Mail

 Sabine Oschatz (l.), Ines Raschke und Christian Schiel Melodien zum Frühlingsauftakt und eine Uraufführung von Variationen des Liedes "Der Mond ist aufgegangen" erleben reichlich 50 Besucher in der Naundorfer Kirche. Die "Wermsdorfer Goldkehlchen" Sabine Oschatz (l.) und Ines Raschke gestalteten mit Christian Schiel am Sonntagabend ein Benefizkonzert für die Freie Evangelische Werkschule Naundorf. Es kamen 271,50 Euro zusammen. Weitere Konzerte zur Unterstützung finden zum Sommerfest am 4. Juli sowie am 12. September statt. Im Sommer spielt die aus dem vergangenen Jahr bekannte Rockband unter neuem Namen, im Frühherbst dann die Pfarrerband "Die Schwarzen Löcher".

Text: red
Foto: Sven Bartsch
Quelle: Oschatzer Allgemeine Zeitung 08.04.2014

 
Quereinsteiger aus fünf Klassenstufen Drucken E-Mail

In den zurückliegenden vier Monaten haben sich neun Kinder mit ihren Eltern entschieden, an die Freie Evangelische Werkschule zu wechseln. Diese "Quereinsteiger" aus den Klassenstufen 5 bis 9 waren zunächst auf Probe im Unterricht "schnuppern". "Ein zehntes Kind wird sich demnächst entscheiden, ob unser Konzept das Richtige ist", teilte die Vorsitzende des Trägervereines Uta Riese mit.

Weiterlesen...
 
Werkschul-Benefizkonzert Drucken E-Mail

"Uraufführung in Naundorfer Kirche erleben"

Ines RaschkeEin Benefizkonzert zu Gunsten der evangelischen Werkschule gestalten die "Wermsdorfer Goldkehlchen" Ines Raschke und Sabine Oschatz gemeinsam mit Christian Schiel aus Wadewitz. Die Frauen singen, letzterer begleitet sie am Sonntag, dem 6. April, an der Orgel. OAZ sprach mit Ines Raschke.

Frage: Bereits das dritte Mal unterstützen Sie mit ihrem Gesang die Werkschule. Wo hat diese Zusammenarbeit ihren Ursprung?
Ines Raschke: Schon vor unserem ersten Werkschulkonzert sangen Sabine Oschatz und ich für die evangelische Grundschule "Apfelbaum" in Schweta. Mein Neffe besuchte damals diese Grundschule. Es entstand die Idee, die zweite Schule der Region in freier Trägerschaft zu unterstützen. Uta Riese, die Vorsitzende des Werkschulvereines, gehört, wie ich, zum Ensemble des Wermsdorfer Lichterchores. Neben der Musik verbindet uns der christliche Glaube sowie die Überzeugung für ein alternatives Lernen, wie es den Kindern in Naundorf ermöglicht wird.

Weiterlesen...
 
Bewegen und Gutes tun Drucken E-Mail

Volkstanzwerkstatt mit Uta Riese

Allen Freunden des kommunikativen Tanzes und der unbeschwerten Bewegung sei die Volkstanzwerkstatt von und mit Uta Riese ans Herz gelegt. Sie findet jeden letzten Montag im Monat in der Evangelischen Werkschule in Naundorf, Mügelner Straße 8, statt. Der nächste Termin ist am 31. März. Beginn ist um 20 Uhr, das Ende gegen 21.30 Uhr geplant. Uta Riese ist Vorsitzende des Trägervereins der Werkschule. Die Mahliserin bittet alle Teilnehmer um einen Obolus zugunsten der Werkschularbeit.

Text: Christian Kunze
Quelle: Oschatzer Allgemeine Zeitung 14.03.2014

 
Benefizkonzert in der Kirche Naundorf Drucken E-Mail

Klassische Klänge und Liederprogramm "Glaube - Liebe - Hoffnung"

Zum nächsten Benefizkonzert zu Gunsten der Evangelischen Werkschule Naundorf wird am Sonntag, dem 6. April, in die Naundorfer Kirche eingeladen. "Diesmal kommen klassische Klänge zu Gehör. Die Wermsdorfer Goldkehlchen Ines Raschke und Sabine Oschatz sind mit ihrem Liederprogramm ‚Glaube - Liebe – Hoffnung‘ zu Gast in Naundorf, um durch dieses Benefizkonzert die Arbeit der Schule zu unterstützen", informiert Markus Gnaudschun, Mitglied im Öffentlichkeitsausschuss der Evangelischen Werkschule Naundorf. Begleitet wird das Duo an der Orgel und am Klavier vom Musiker und Komponisten Christian Schiel. Der Eintritt ist frei. Um eine Spende für die Werkschule wird allerdings gebeten. Das Benefizkonzert beginnt um 17 Uhr.

Quelle: Oschatzer Allgemeine Zeitung 12.03.2014

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 Weiter > Ende >>

Seite 3 von 25