Startseite Presse 2008 Wechsel an Spitze des Werkschulvereins
Wechsel an Spitze des Werkschulvereins Drucken E-Mail
Mittwoch, den 04. Juni 2008 um 01:00 Uhr

Jochen Kinder ist neuer Vorsitzender, Gabriele Schneider weiter Stellvertreterin

Der Bornaer Pfarrer Jochen Kinder ist der neue Vorsitzende des Evangelischen Werkschulvereins Naundorf. Damit löst er Jugendpfarrer Hans-Jörg Rummel ab, der die Gemeinde im Sommer verlässt „Wir sind sehr dankbar, dass Herr Kinder sich bereit erklärt hat, obwohl er viel anderes zu tun hat", sagt Gabriele Schneider, die für weitere zwei Jahr zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt wurde.
Sein Ziel, so betont Kinder, sei „die Arbeit weiter zu entwickeln, damit die Schule weiter einen guten Weg nimmt". So solle mehr Struktur in die Arbeit gebracht und weitere Mitglieder sollten geworben werden. „Ich finde, evangelische Schulen sind ein wichtiges Zeichen für die Gesellschaft, dass wir als Christen Verantwortung für die Jugend übernehmen", erklärt er sein Engagement. Dennoch müsse er, vor allem da er nicht in Naundorf wohne, erst in seine neue Aufgabe hineinwachsen.
Mit dem Wechsel des Vorsitzenden ändert sich auch die Anschrift des Werkschulvereins. Der besitzt nun einen Briefkasten an der Werkschule - in der Mügelner Straße 8 in Naundorf. Ändern wird sich nach Angaben von Gabriele Schneider auch die Arbeit des pädagogischen Ausschusses: „Wir haben zwar die Konzeption geschrieben, aber das pädagogische Gewicht wird in Zukunft bei den Lehrern liegen", sagt sie. Da es den Vereinsmitgliedern wichtig ist, dass neben Jochen Kinder auch der neue Naundorfer Pfarrer - Beatrice Rummel verlässt ebenfalls im Sommer die Gemeinde - im Werkschulverein aktiv ist, „soll die Mitarbeit im Verein an die Pfarrstelle gebunden werden", wünscht sich Gabriele Schneider.

Quelle: Oschatzer Allgemeine Zeitung vom 04.06.2008