Startseite Presse 2008 Werkschule mit neuem Vorstand und Leiter
Werkschule mit neuem Vorstand und Leiter Drucken E-Mail
Mittwoch, den 21. Mai 2008 um 01:00 Uhr

Wechsel an der Spitze von Schule und Verein: Ab kommendem Schuljahr wird Frank Tomschin, Lehrer aus Sachsen-Anhalt, die Evangelische Werkschule Naundorf leiten. Die derzeitige Schulleiterin Linda Jelinek wird aber weiterhin als Lehrerin in Naundorf arbeiten, unter anderem als Klassenlehrerin der 6. Klasse. Darüber wurden die Mitglieder des Evangelischen Werkschulvereins bei ihrer Versammlung am Montag informiert. „Der Wechsel findet einvernehmlich statt", sagte Gabriele Schneider, die stellvertretende Vereinsvorsitzende. Auch Jelinek betonte: „Es ist auch auf meinen Wunsch passiert, und ich freue mich, dass ich Lehrerin an der Werkschule bleibe."
Am Montag wählten die Mitglieder außerdem einen neuen Vereinsvorstand. Statt Jugendpfarrer Hans-Jörg Rummel, der mit seiner Familie Naundorf zum Sommer verlassen wird, ist darin nun der Bornaer Pfarrer Jochen Kinder vertreten. Ebenfalls neu im Vorstand sitzt Uta Riese. Wieder gewählt wurden Ramona Albrecht, Elisabeth Däbritz und Gabriele Schneider. Ausgeschieden ist Oliver Leiste, Lehrer an der Apfelbaumschule Schweta, da noch nicht fest steht, ob er zum neuen Schuljahr weiterhin dort unterrichten wird. Noch nicht gewählt wurde der neue Vorsitzende. Das soll am 29. Mai geschehen.
Bereits am Sonnabend gibt – je nach Wetter in oder vor – der Werkschule der christliche, US-amerikanische Liedermacher Timothy James Meaney ein Konzert. Ab 19 Uhr spielt er eine Mischung aus Folk, Pop und Country. Ab 18 Uhr können die Schüler mit dem Musiker sprechen. „So können sie Umgang mit fremden Personen lernen und ihr Englisch anwenden", erklärte Gabriele Schneider. Dies sei ein wichtiger Bestandteil des Werkschulkonzeptes.

Quelle: Oschatzer Allgemeine Zeitung vom 21.05.2008