Startseite Presse 2012 Mit verrückter Idee für freie Schulen werben
Mit verrückter Idee für freie Schulen werben Drucken E-Mail
Samstag, den 25. Februar 2012 um 08:10 Uhr

Aktion "Anders Wege gehen" unterstützt Einrichtungen in Schweta und Naundorf / Wanderung auf Malerweg

Schweta/Naundorf/Riesa. Fasten, im Freien schlafen und zu Fuß unterwegs sein - und das alles freiwillig. "Das ist eine richtig tolle Idee. Ein bisschen verrückt, aber dafür sorgt die Aktion für Gesprächsstoff", hatte Stefanie Schwaiger angekündigt. Die Vorsitzende des evangelischen Schulvereines Apfelbaum hat dabei eine besondere Aktion im Visier: "Anders Wege gehen" heißt das Projekt, das im April umgesetzt werden soll.

Dabei sollen 112 Kilometer des Malerweges in der Sächsischen Schweiz gewandert werden. Und das fastend und mit Übernachtungen in der freien Natur. Ziel sei es, dadurch auf die freien Schulen in der Region aufmerksam zu machen, so Stefanie Schwaiger. Dafür haben sich Vertreter aus der Apfelbaumschule in Schweta, der Werkschule Naundorf, der Trinitatisschule Riesa sowie aus dem christlichen Gymnasium Riesa zusammengeschlossen. "Während drei Verrückte wandern, kümmern sich die anderen um Öffentlichkeitsarbeit oder sammeln Spenden", beschreibt Stefanie Schwaiger vom Apfelbaum-Verein. Schließlich müssten freie Schulen die meisten Kosten aus eigener Kraft aufbringen, egal, ob es sich dabei um bauliche Investitionen, Lernmittel oder Möbel handele.

Die Wanderer wollen die Strecke von Liebethal nach Pirna in einer Woche zurücklegen. Über die Tour und ihre Erlebnisse soll während der Wanderung im Internet berichtet werden. Weder vom Wetter noch von den Steigungen in der Sächsischen Schweiz wollen sich die Teilnehmer unterkriegen lassen und dabei dem Motto "Anders Wege gehen" gerecht werden.

"Das passt wunderbar zu uns", findet auch Vereinsvorsitzende Stefanie Schwaiger, "schließlich haben sich auch die Träger freier Schulen entschieden, Wege anders zu gehen und ihre eigenen Vorstellungen vom gemeinschaftlichen Lernen umgesetzt."

Wer ebenfalls Lust auf eine solcher Wander-Herausforderung habe, könne sich den Teilnehmern anschließen und so die Idee unterstützen. Außerdem hoffe sie, dass durch die Berichterstattung darüber den freien Schulen in der Region weitere Aufmerksamkeit zuteil wird, so die Schwetaer Vereinsvorsitzende. Auch mögliche Sponsoren sollen auf diesem Weg gewonnen werden. Wer die Schulen in Schweta, Naundorf und Riesa unterstützen möchte, könne dies mit einer Finanzspritze tun, aber darüber hinaus sei man auch für Sachspenden oder aktive Mitarbeit dankbar.
Jana Brechlin

Mehr zur Aktion im Internet unter www.anders-wege-gehen.de oder dem Facebook-Link http://www.facebook.com/pages/Anders-Wege-gehen/323288911033017

Quelle: Oschatzer Allgemeine Zeitung 24.02.2012