Startseite Presse 2012 ANDERS WEGE GEHEN
ANDERS WEGE GEHEN Drucken E-Mail
Mittwoch, den 13. Juni 2012 um 17:40 Uhr

Anders Wege GehenSven Fischer vom Vorstand des Werkschulvereines hatte bereits im November 2011 die Idee, mit einer ganz besonderen Aktion auf die Evangelische Werkschule in Naundorf und andere freie Schulen der Region aufmerksam zu machen. Fastend wollte er den Malerweg in der Sächsischen Schweiz bezwingen. Nicht genug, dass der Weg in seinen ursprünglich acht Etappen für geübte Wanderer schon anspruchsvoll ist, nein, er wollte den Weg in sechs Etappen bezwingen. Und das auch noch mit leerem Magen. Geschlafen wurde in den Gelegenheiten, die die Sächsisch-Böhmische Schweiz nun mal zu bieten hat, also vornehmlich in sogenannten „Booten". Sven Fischer führte seither viele Gespräche, warb und organisierte. Firmen aus Naundorf, Oschatz und Mügeln sowie ein namhafter Hersteller von Mineralwasser waren von der Idee so überzeugt, dass sie halfen, das Projekt zu fördern und zu finanzieren. Natürlich begleiteten auch Schüler der Apfelbaumschule in Schweta am Montag und der Evangelischen Werkschule Naundorf am Donnerstag Sven Fischer auf ausgesuchten Tagesetappen und wer es sich von den Kindern zutraute, durfte mit Erlaubnis der Eltern den Weg auch fastend zurücklegen. Heike Bollmann, eine der am Donnerstag mit gewanderten Lehrer schrieb dazu abends ins Facebook-Tagebuch über Sven Fischer und Familie Wilhelm: „Meine Hochachtung, Euch Dreien! Nach der Erfahrung gestern (am 4. Tag) kann ich besser nachvollziehen, was für eine Riesenleistung das ist. Ich war nach diesem einen Tag (fastend und wandernd) platt, und Ihr macht das schon seit Montag! Hut ab!" So manchen Bericht der Kinder werden wir erst hören, aber eins ist klar: Für alle Beteiligten ein unvergessliches Erlebnis einmal ANDERS WEGE GEHEN.

André Wagner, Vorstand des Werkschulvereins

Quelle: Naundorfer Gemeindeblatt Ausgabe Nr. 05 2012