Startseite Presse 2012 Mehr Räume für die Werkschule
Mehr Räume für die Werkschule Drucken E-Mail
Samstag, den 30. Juni 2012 um 20:14 Uhr

Die Werkschule kann ab kommendem Schuljahr zwei weitere Räume im Altbau der ehemaligen Mittelschule nutzen. Diese werden benötigt, weil die Schülerzahl ansteigt. Möglich wird diese Erweiterung, weil die Gemeinde die Außenstelle der Verwaltung, die bisher im Altbau untergebracht war, schließen will. Die Entscheidung fiel laut Bürgermeister Michael Reinhardt, um effizienter arbeiten zu können. "Zur monatlichen Sprechstunde kamen zuletzt kaum noch Bürger. Auch die sonstige Frequentierung während der Öffnungszeiten ist verschwindend gering geworden", erklärte er im Rat. Erhalten bleibe jedoch die Bibliothek, die zudem von der Werkschule mit genutzt werde, sowie der Treff der Naundorfer Senioren.

Werkschul-Leiterin Ruth Möbius freut sich über das Entgegenkommen und betont die Dringlichkeit. Im kommenden Schuljahr geht der erste Jahrgang intensiv in die Prüfungsvorbereitung. Ferner ist das Sekretariat samt Schulleiterzimmer in dem Altbau geplant, und ein kombiniertes Beratungs- und Lehrerzimmer soll eingerichtet werden. Der durch den Umzug frei werdende Raum im Nebengebäude soll im kommenden Schuljahr als Unterrichtsraum zur Verfügung stehen. "Wir werden den Umzug in den Ferien mit Hilfe der Eltern organisieren", so Möbius.

Quelle: Oschatzer Allgemeine Zeitung 30.06.2012