Startseite Presse 2013 Mit neuem Schwung ins neue Jahr
Mit neuem Schwung ins neue Jahr Drucken E-Mail
Freitag, den 25. Januar 2013 um 17:34 Uhr

Am 20. 12. 2012 fanden wieder zwei Theateraufführungen der Werkschüler guten Anklang bei Groß und Klein. Die Mühe hatte sich gelohnt. Das war den 12 Schauspielern, aber auch der ebenso großen Gruppe der Bühnenbildner und Techniker zu verdanken. Die anschließende Auswertung blieb nicht lange bei dem Geleisteten, sondern es leuchteten gleich neue Ideen für das kommende Jahr auf. Da war schon zu spüren: Die Werkschule geht mit neuem Schwung gleich wieder ins Jahr 2013.

Und so können wir alle Naundorfer und ihre Familien und Freunde auch gleich schon wieder zum Tag der offenen Tür einladen. Am 19. Januar werden Schüler, Lehrer und Eltern Ihnen gern Rede und Antwort stehen, Ihnen gern manches vorweisen und mit Ihnen ins Gespräch kommen. Ich kann Ihnen versprechen: Es lohnt sich, sich ganz persönlich zu informieren!

Von 10.00 bis 14.00 Uhr gibt es manches Experiment und manchen Einblick in die Räume, aber auch die Art der Wissensvermittlung zu bestaunen. Wir werden 2013 die erste Prüfung an unserer Schule erleben. Jedermann ist schon sehr gespannt zu beweisen, dass unsere Schüler den sächsischen Lehrplan gut erfüllen, aber darüber hinaus auch manch andere Stärke entwickelt haben. Neben der Liebe zum Theater hat die Schule ja noch manch andere kreative Stärken vorzuweisen. Einiges war ja schon beim Weihnachtsmarkt zu bewundern. Aber es gibt noch viel mehr zu entdecken, wenn sie selbst die Schule besuchen.

Und für Eltern, die eine Schule für das kommende Schuljahr (5. oder auch eine andere Jahrgangsstufe) suchen, könnte es ein erstes Kennenlernen sein. Vertiefen können Schüler der 4. Klassen dann diese Eindrücke in zwei Schnuppertagen am 22. und 23. 2.2013 und am darauf folgenden Sonnabend (23. 2. 2013) in einem Werkschultag mit anderen Eltern und Lehrern auswerten. Auch darauf freuen sich bereits die Lehrer und bedenken schon jetzt, was sie an Sprachunterricht, an Kreativität und vielleicht auch aus dem „Schülerkochtag" anbieten. Überzeugen Sie sich von der rasanten Entwicklung der Schulgemeinschaft und lassen Sie sich mit hineinnehmen! Schule ist Leben und Zukunft – auch von Naundorf!

Gabriele Schneider, Werkschulverein
Quelle: Naundorfer Gemeindeblatt Ausgabe Nr. 01 2013