Startseite Presse 2013 Kommentar - Riesenaufgabe für alle Beteiligten
Kommentar - Riesenaufgabe für alle Beteiligten Drucken E-Mail
Donnerstag, den 04. Juli 2013 um 17:10 Uhr

Riesenaufgaben stehen jetzt vor Uta Riese und ihren Mitstreitern. Denn wenn die Werkschule Naundorf auch weiterhin eine Zukunft haben soll, dann müssen alle Akteure gemeinsam ihr Bestes geben. Die Vorsitzende des Werkschulvereins setzt nicht nur auf die tatkräftige Unterstützung durch die Gemeinde Naundorf, sondern auch auf das Engagement von Lehrern, Eltern und Schülern. Das selbst gesteckte Ziel, pro Jahrgang mindestens 23 Mädchen und Jungen zu unterrichten, setzt voraus, dass die Werbetrommel jederzeit kräftig gerührt wird. Punkten kann der Verein durch attraktive Angebote, die müssen jedoch erst einmal an Eltern und Schüler herangetragen werden. Nicht zuletzt ist es auch eine Geldfrage, das Schulgebäude auf Vordermann zu bringen. Förderlich ist die Tatsache, dass alle Verantwortlichen jetzt vor Ort und nicht mehr zum Teil von weiter Ferne agieren. Bringt jeder sein Bestes ein, könnte das Werk gelingen.

Von: Heinz Großnick
Quelle: Oschatzer Allgemeine Zeitung 04.07.2013