Startseite Presse 2014 Dokumentarfilm "Alphabet"
Dokumentarfilm "Alphabet" Drucken E-Mail
Donnerstag, den 27. Februar 2014 um 12:24 Uhr

Werkschule wirbt für Kinoabend in Riesa

Das Team der Evangelischen Werkschule lädt ein, am 5. März ab 18 Uhr im Kino Riesa (Hauptstraße 72) den Film "Alphabet" zu schauen. Der Dokumentarfilm des Österreichers Erwin Wagenhofer entwirft die These, 98 Prozent aller Kinder kämen hochbegabt zur Welt. Nach der Schule seien es nur noch zwei Prozent. Er begibt sich auf Spurensuche: Was läuft schief in den Bildungssystemen der Welt? "Das Naundorfer Schulteam bietet eine Alternative zum staatlichen Schulsystem, möchte sich die Überlegungen des Films zu Nutze machen und gemeinsam auswerten. Sind wir auf dem richtigen Weg? Können alle Schülerinnen und Schüler hier ausreichend mit ihren Fähigkeiten auf-, angenommen und gefördert werden, um ein selbstbestimmtes Leben zu gestalten?" sagt Gabriele Schneider vom Öffentlichkeitsausschuss des Trägervereins. Das Schulteam hat für sich Karten reserviert. "Gern können andere Interessenten mit dem Kino Riesa eventuell kurzfristig weitere Termine vereinbaren. Wer mag, kann auch am 5. März Geld für eine Kinokarte investieren und mit uns gemeinsam schauen".

Text: Christian Kunze
Quelle: Oschatzer Allgemeine Zeitung 27.02.2014