Startseite Presse 2015 Lernen an der freien Schule
Lernen an der freien Schule Drucken E-Mail
Mittwoch, den 11. Februar 2015 um 18:48 Uhr

Längst haben sich auch im Landkreis Nordsachsen freie Schulen etabliert. In Trägerschaft beispielsweise vom Evangelischen Schulverein, Montessori-Verein oder Cultus+ bieten sie Kindern und Eltern alternatives Lernen an. Wir stellen hier die sechs freien Schulen des Landkreises vor.

Evangelische Werkschule Naundorf

"Schule in freier Trägerschaft bedeutet, sich dafür einzusetzen, dass schulische Bildung dort verändert wird, wo sie zum Wohl der Kinder anders sein sollte", sagt Uta Riese. Die Vorsitzende des Trägervereins der Evangelischen Werkschule Naundorf betont, dass Eltern die Möglichkeit haben, in der Werkschule demokratisch auf das Geschehen Einfluss zu nehmen. Aufgrund der geringen Schülerzahl, die hin und wieder in der Kritik steht, sei es möglich, Talente der Kinder individuell zu erkennen und zu fördern.
Schulleiterin Angelika Gollmer sieht den Anspruch an die Pädagogen in ihrer Schule darin, ein partnerschaftliches Miteinander aller zu leben, die am Lernprozess beteiligt sind. "Fächerübergreifende Methoden ermöglichen einen lebendigen, praxisnahen, bewegten und damit bewegenden Unterricht", sagt sie. Lehrerinnen und Lehrer fungieren in der Werkschule als Lernbegleiter, hebt sie einen Unterschied hervor. Zudem stehe die christliche Wertevermittlung im Zentrum.

Nach dem Trägerwechsel im Jahr 2013 herrscht an der Schule Aufbruchstimmung. War einst die Fortführung des Schulbetriebs auf der Kippe, wurde inzwischen sogar ins Schulgebäude investiert - aufgrund verordneter Auflagen des Landratsamtes zum Brandschutz. Veränderungen gab es auch im pädagogischen Konzept. "Der sehr freie Ansatz der letzten Jahre wurde korrigiert. Es zeigte sich, dass unsere Schüler mehr klare Strukturen brauchen. Man kann freies Lernen nicht von jedem Schüler voraussetzen, der zu uns kommt", so Angelika Gollmer.

Mitglieder und Paten können den Schulbetrieb finanziell unterstützen. Vereinsmitglieder zahlen 42 Euro im Jahr, Fördermitglieder können 60 Euro oder mehr zahlen. Patenschaften unterscheiden sich in volle Patenschaften (60 Euro pro Monat) und halbe Patenschaften (30 Euro).

Evangelische Werkschule Naundorf, Mügelner Straße 8, 04769 Naundorf, Telefon: 03435621038,
Internet: www.evangelische-werkschule-naundorf.de,
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann.

Vollständiger Artikel und Quelle: Oschatzer Allgemeine Zeitung 11.02.2015