Startseite Schüler
Unsere ersten Schulwochen in der Evangelischen Werkschule in Naundorf von den Schülern der 5.Klasse Drucken E-Mail
Mittwoch, den 03. Oktober 2007 um 01:00 Uhr

Klasse 5 2007Am Sonntag, dem 2.September 2007 war die Eröffnung der Schule. Pfarrer Rummel hat die Eröffnungsrede gehalten. Danach durften wir die Bänder vor der Schultür aufschneiden. Dann konnten wir endlich in die Schule gehen.
Montags und freitags machen wir mit Frau Bollmann einen Gesprächskreis. In der zweiten und dritten Schulwoche haben wir unsere Schulbibliothek eingerichtet. Wir haben viele Bücher bekommen und jeder hat noch ein paar Bücher mitgebracht. Wir haben für jedes Buch eine Karteikarte angelegt und sie dann nach den Anfangsbuchstaben vom Nachnamen des Autors sortiert. Nach dem vielen Schreiben tat uns die Hand weh.
In der vierten Woche haben wir einen Schulgarten angelegt. Wir haben den harten Boden gegraben, neue Erde eingearbeitet und danach Pflanzen und Blumenzwiebeln in den Boden gesetzt. Das hat uns viel Spaß gemacht.
An unserem Schulsporttag sind wir nach Oschatz gefahren und haben uns die St. Aegiedienkirche angesehen. Anschließend sind wir ins Platsch gegangen.
Jetzt üben und arbeiten wir an inserem Weihnachtstheater, das wir im Dezember aufführen wollen.

 
Meine ersten Schulwochen in der Werkschule Drucken E-Mail
Montag, den 01. Oktober 2007 um 01:00 Uhr

EröffnungZur Schuleinweihung der evangelischen Werkschule in Naundorf, war es sehr schön. Wir durften die Bänder vor der Schultür zerschneiden. Die Bänder waren so gewunden, dass jedes Kind einen Knoten bekam, den es sich abschneiden und aufheben konnte. Der erste Schultag verlief relativ ruhig. Unsere Mathe- und Musiklehrerin Frau Bollmann, fing mit einer Erzähl- und Vorstellungsrunde an. Frau Jelinek, unsere Klassenleiterin, übernahm danach den Unterricht.
In der nächsten Woche fingen wir unser erstes großes Projekt an, "Unsere Bibliothek". Wir haben jeder ein paar Bücher mitgebracht und diese dann nach den Anfangsbuchstaben vom Nachnamen der Autoren sortiert.
An einem Tag in der Sportwoche waren wir im Platsch schwimmen.
Wir führen im Dezember ein Theaterstück auf, für das wir schon seit Wochen proben.
von Anna Riese
Foto: Sven Bartsch OAZ


 
Klassenregeln Drucken E-Mail
Freitag, den 21. September 2007 um 01:00 Uhr

Unsere selbst aufgestellten Klassenregeln !

  • Nicht kippeln.
  • Achtet die anderen!
  • Nichts kaputt machen.
  • Die Anderen nicht auslachen.
  • Nicht prügeln.
  • Nicht toben.
  • Niemanden ausschließen.
  • Gute Gemeinschaft.
  • Nicht lügen.
  • Nicht stehlen.
  • Nicht fluchen.
  • Niemanden beschimpfen.
 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Weiter > Ende >>

Seite 9 von 9